Leistungen

Sowohl für gesetzliche wie auch privat versicherte Patienten können wir folgende Leistungen anbieten

Manuelle Therapie, Krankengymnastik, Krankengymnastik für das zentrale Nervensystem,
Manuelle Therapie, Klassische Massage Therapie

Gesetzliche Krankenkassen

Leistungen, die von den gesetzlichen Krankenkassen anerkannt sind

– Krankengymnastik / Physiotherapie
– Kiefergelenksbehandlung
– Manuelle Therapie
– Maitland-Konzept
– Manuelle Lymphdrainage (post-operativ)
– Klassische Massage
– Wärmetherapie
– Ultraschalltherapie
– Elektrotherapie
– Kältetherapie

Private Krankenkassen

Leistungen, die darüber hinaus von PrivatpatientInnen und PrivatzahlerInnen in Anspruch genommen werden können:

– Medizinische Trainingstherapie
– Kinesiotaping
– osteopathische Behandlungen (Martin Balkow)
– Entspannungsbehandlungen mit craniosacralen Techniken
– Personal Training

Krankengymnastik (KG)

Der Begriff Krankengymnastik ist etwas veraltet. Heutzutage spricht man eher von moderner Physiotherapie, diese kann dann auf viele verschiedene Weisen stattfinden. Physiotherapie kann von der Behandlung unspezifischer Schmerzen in einer bestimmten Körperregion bis zu ganz präzisen Griffen auf kleinste Strukturen des menschlichen Körpers gehen. Gleichzeitig kann aber auch eine aktive Arbeit mit dem Patienten durchgeführt werden, sprich eine gemeinsame Erarbeitung eines Trainingsplans für Zuhause oder auch spezieller Übungen in der Praxis.

Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Die MLD ist eine sehr sanfte Technik, bei der es darum geht den Lymphabfluss innerhalb Körper zu verbessern und zu beschleunigen. Ein Lymphstau oder eine ‘‘Wassereinlagerung“ kommt oft nach Operationen oder einem Unfalltrauma vor. Hier ist es wichtig die Lymphe aus dem Zwischengewebe zu bekommen um z.B. die Beweglichkeit zu verbessern oder Schmerzen zu lindern.

Krankengymnastik für das zentrale Nervensystem

(KG-ZNS)

Zu neurologischen Erkrankungen zählen z.B. Schlaganfälle, Morbus Parkinson oder Multiple Sklerose (MS). Je nach Krankheitsbild muss hier sehr individuell gearbeitet werden und es ist wichtig genaue Ziele in Absprache mit dem Patienten zu definieren. Therapeut und Patient müssen sich im Klaren sein welche, der meist sehr unterschiedlichen Symptome, zuerst behandelt werden sollen. 

Klassische Massage Therapie (KMT)

Die KMT dient der Entspannung der Muskulatur, die Patienten werden individuell, je nachdem welche Bereiche mehr Schmerzen verursachen, massiert. Es gibt eine klassische Reihenfolge nach der gearbeitet wird, in die aber jeder Therapeut seine eigenen Handgriffe integriert. In den meisten Fällen ist die Wirkung einer Massage bei Leiden, Schmerzen und Problemen nicht von langfristiger Dauer.

Manuelle Therapie (MT)

Manuelle Therapie ist für die Mobilisation von Gelenken bekannt. Aber es ist viel mehr! Ein guter Manualtherapeut befasst sich mit dem Körper als Ganzes